Translate

sábado, 6 de diciembre de 2014

Fragmente von "Arbeit und Wahn oder eine Hure Namens Geld"



Text und Regie: Björn Zahn // Musik: Ricardo Malpartida, Marion Rebmann // Video: Nadja Tobias // Bühnenbild: Franz Scharmann // Kostüm: Ida Scharmann // Performer: Anna Altmann, Ben Herzog, Conny Mews, Lena Milde, Marc C. Behrens, Vera Schmidt, Björn Zahn

Pressemiiteilung :
"Meine Damen und Herren treten sie näher, auch in der aller neusten Inszenierung von NEBEL BRUTAL " Arbeit und Wahn oder eine Hure Namens Geld" verlassen wir wieder die gewohnten Sehgewohnheiten und erweitern die Blickwinkel. Gerade bei so einem komplexen Thema wie der Arbeit und dem dazugehörigen Wirtschaftsmarkt, können wir nicht anders, als uns diesen undurchdringlichen Verästelungen mit all unserer Phantasie und brodelnden Chaos entgegen zu stellen.
Diesmal agieren wir zwar wieder aus dem Inneren des Raumes heraus, doch auch hier brechen wir immer wieder in andere Gefilde/ Wirklichkeiten/ Welten/ Ebenen/ Sphären und nehmen Euch mit auf eine rasante Berg und Talfahrt der Befindlichkeiten.

In engen fragmentarischen Aufzügen beschreibt NEBEL BRUTAL Alptraumhaft, aus verschiedenen Blickwinkeln unserer heutige Leistungsgesellschaft und ihre Auswucherungen ins Private und Persönliche, ins innen Leben der Arbeiter und Arbeitgeber. Als Hauptmotiv dabei dient eine erfolgreiche, exportierende Konfetti Firma, deren Gründer kurz vor dem Kollaps und dessen Arbeiter am Rande des Wahnsinn stehen."

No hay comentarios: